Trails Anleitung – Bedienung GPS Tracks auf dem IPhone speichern

Nicht nur mit dem Blackberry, auch mit dem IPhone ist es möglich, bei einer Wanderung, beim Skifahren, beim Segeln, beim Joggen/Fitness die Strecke per GPS-Tracker aufzuzeichnen, anzuzeigen und auszuwerten.

Trails ist ein GPS-Tracker für das IPhone. Neben dem reinen Aufzeichnen von GPS-Tracks (können im gpx- und kml-Format exportiert werden), kann der Track auf Basis der Kartendaten von OpenStreetMap angezeigt werden. Darüber hinaus kann der aktuellen Aufzeichnung ein Track, z.B. aus dem Internet, hinterlegt werden, um diesem auf einfache Art und Weise und ohne Kenntnis der Gegend zu folgen. Für den Auslandseinsatz können die Kartendaten einer Region auf das IPhone downgeloaded werden.

1. Nach der Trails Installation ersten GPX-Track aufzeichnen und darstellen

Aufgezeichneter Track Eigenschaften, Überblick in Trails

Aufgezeichneter Track Eigenschaften, Überblick in Trails

2. Anleitung einem Pfad einen bereits importierten gpx-Track/GPS-Track zu hinterlegen

Trails Anleitung Pfad/Track hinterlegen

GPS Track Übersicht Trails

GPS Track Übersicht Trails

Leider ist die Funktion für das Importieren von GPX-Dateien bzw. Pfaden noch nicht ganz ausgereift. So ist ein Download bzw. ein Import auf das IPhone nur über eine Webseite möglich, d.h. man muss die Dateien über Outdoor-Portale oder seine eigene Webseite nach Upload aufrufen.

3. Anleitung Einstellungen anpassen

Wieviele bzw. wie häufig GPS-Punkte gespeichert werden kann in den Einstellungen von Trails angepasst werden. Für eine Wanderung sind 15-30m Distanz zwischen den Pfadpunkten ausreichend.

Bedienung Einstellung Trails Wegpunkte Wanderung

4. Kartendaten downloaden für Auslandseinsatz

Die Kartendaten können in verschiedenen Auflösungsstufen auf downgeloaded werden.

HINWEIS: Durch das Downloaden der Karten ist beim Einsatz im Ausland keine Internetverbindung notwendig, d.h.:

  • Die Nutzung von GPS am IPhone im Ausland ist natürlich kostenlos und funktioniert überall.
  • Werden die Karten der Zielregion vor dem Einsatz im Ausland bereits downgeloaded ist KEINE Internetverbindung notwendig und es fallen KEINE weiteren Kosten für die Nutzung an.
  • Natürlich können auch im Ausland z.B. über eine WLAN-Verbindung die Kartendaten kostenlos downgeloaded werden.
  • Kosten beim Auslandseinsatz entstehen nur, wenn über eine Roaming-Internet-Verbindung Daten downgeloaded werden.
Trails Kartendaten downloaden, keine Datenverbindung im Ausland notwendig

Trails Kartendaten downloaden, keine Datenverbindung im Ausland notwendig

Nach der Aufzeichnung von GPS-Tracks können diese entweder über ein EveryTrail.com-Konto oder per Mail exportiert werden.

Akkulaufzeit Trails: Je nach Anzahl der Wegpunkte ist eine Laufzeit von ca. 8 – 10h möglich. Die Akkulaufzeit kann durch mobile Ladegeräte, z.B. dem “just mobile power pack” verlängert werden und man kann die App auch z.B. auf längeren Wochenend-Touren problemlos benutzen. Der kleine und leichte Akku-Pack lädt das IPhone bis zu 4x komplett auf.

Nach dem Aufzeichnen von GPS-Tracks können die aufgezeichneten Wegpunkte dazu genutzt werden, um eventuell auf der Tour aufgenommenen Fotos Geo-Daten in den EXIF-Eigenschaften der Fotos zuzuweisen. Auf Windows-System kann hierzu die Software Geosetter benutzt werden. Ein Anleitung für Geosetter und das Setzen von Geo-EXIF-Daten ist hier zu finden.

Wetterdaten aus XML-Feed in eigene Webseite integrieren.

11 Kommentare zu “Trails Anleitung – Bedienung GPS Tracks auf dem IPhone speichern”

  1. Peter sagt:

    Super verständliche Trails-App Anleitung für das doch wie ich finde unübesichtliche GPS-Tool. Tracks mit dem IPhone speichern funktioniert wirklich einfach, auch das Versenden der GPS-Tracks als gpx-Dateien ist gut gelöst, aber das Importieren von GPX-Dateien verstehe ich noch nicht ganz. Muss man wirklich die Dateien online abrufen, damit man sie importieren kann?

  2. Dirk sagt:

    Ist die Nutzung des IPhone mit GPS im Ausland mit Kosten verbunden oder ist GPS im Ausland mit dem IPhone kostenfrei?

  3. Miriam sagt:

    @Dirk
    Ja, die Nutzung von GPS im Ausland ist natürlich kostenfrei möglich. Lediglich die Kosten für die Datenverbindungen fallen im Ausland an, aber dafür kannst Du ja bei Trails auch die Kartendaten vorher downloaden.

  4. Peter sagt:

    Hallo,
    mit der App speichere ich ab sofort auch meine Route auf dem iphone ab. Klappt super, weiß jemand, wo die App Trails die Routendaten/Wegpunkte auf dem Iphone abspeichert? Vielleicht kann man ja die gpx-Daten auch einfach auf den Computer kopieren, ohne sie per Mail schicken zu müssen?

  5. Robert sagt:

    Hat diese App auch etwas mit den gespeicherten Bewegungsprofilen bzw. GPS-Daten von Apple IPhones zu tun? Mich würde mal interessieren, wo die GPS Daten für die Bewegungsprofile auf dem Iphone gespeichert sind?

  6. Thomas sagt:

    Hallo Robert,

    die Bewegungsdaten bzw. die GPS-Daten, die Dein IPhone automatisch im Hintergrund speichert können mit den APPs “Iphone Tracker” oder “MyPhone Tracker” ausgelesen und angezeigt werden.
    Um das zu vermeiden hilft nur die GPS-Funktion auszuschalten. Zusätzlich kann man das Iphone-Backup auf dem Rechner verschlüsseln, dann kann man die XML-Datei nicht so ohne Weiteres auslesen.

    Grüße,
    Thomas

  7. Martina sagt:

    Irgendwie ziemlich beängstigend, dass Apple die GPS und Geodaten im Hintergrund als Tracker auf dem iphone und ipad abspeichert. Weiß jemand, wo die Daten im XML gespeichert werden? Kann ich es über USB auslesen? Oder gibt es irgendwo eine Anleitung, wie ich an die Daten komme?

  8. Friederike sagt:

    Ist die Nutzung von GPS mit dem IPhone im Ausland wirklich kostenlos? Ich dachte immer da würden die Roaminggebühren anfallen und das wäre sehr teuer?

  9. Stefan sagt:

    Wie kann ich denn das Bewegungsprofil und die GPS-Daten in der XML-Datei vom Iphone runterladen? Mit welcher neuen Firmware oder mit welchem Iphone-Udpdate wurde denn eigentlich diese “Funktion” ausgeschaltet?

  10. A.C.Heimberg sagt:

    Es fallen keine Kosten an, vorausgesetzt, dass du die Live-Karte vorzeitig abstellst. Die Ortungsdienste müssen eingeschaltet und der Flugmodus muss abgeschaltet sein. Hingegen sollten die Mitteilungen abgestellt werden, ansonsten entstehen auf dieser Ebene Kosten. Besser jedoch das Daten-Roaming abstellen.
    Wenn es dir genügt, die geographischen Auswertungen erst zuhause zu machen, brauchst du auch die Karten nicht im Voraus auf das iPhone zu laden. Es ist für reine die Aufzeichnungen nicht notwendig.

  11. Buddy sagt:

    Wie kann man die einzelnen trails wieder aus dem Iphone löschen, nachdem man sie übertragen hat?

Hinterlasse eine Antwort