HowTo/Anleitung GEO-Daten aus GPS-Tracks in exif-Daten von Fotos importieren

Wie kommen die GPS-Daten in die Urlaubsbilder?

Der Artikel http://www.keepaneye.de/blackberry-als-gps-tracker-gps-tracks-mit-dem-blackberry-aufzeichnen-und-anzeigen/ beschäftigt sich mit der Erstellung und Verwendung von GPS-Tracks. Neben der einfachen Anzeige von Tracks bietet sich auch die Möglichkeit GEO-Daten der Tracks mit auf dem Weg geschossenen Fotos zu verknüpfen.

Hierfür werden bei den Fotos die EXIF-Daten um GPS-Längen- und -breitengrad ergänzt. Mit diesen Angaben können die Fotos dann ebenfalls in Google-Maps mit der korrekten Position dargestellt werden, bekannte Foto-Plattformen wie z.B. Flickr können diese Daten ebenfalls zur Anzeige in maps verwenden.

Voraussetzung hierfür sind:

  • GPS-Tracker: Entweder ein externes Gerät wie z.B. Wintec WBT 201 oder die bessere Lösung ein Smartphone/Handy (z.B. Nokia N71, oder ein Blackberry-Modell) mit integriertem GPS und der entsprechenden Software.
  • Ein Tool, um die GPS-Daten mit den Fotos zu synchronisieren. Ich verwende geosetter.

Bei externen GPS-Trackern wird in den meisten Fällen eine entsprechende Software mit ausgeliefert, beim Wintec-Tracker ist es die Software TimeMachineX beigelegt.

 

TimeMachineX Wintec WBT 201 Software
TimeMachineX Wintec WBT 201 Software

Allerdings lässt die Performance der Software beim mapping der GEO-Daten mit den Bildern zu wünschen übrig, weswegen ich mich für geosetter entschieden habe.

[ad#ad2]

Wie kommen die GPS-Daten in die exif-Daten der Bilder?

Schritt 1:
Vorhandene Tracks (Wenn es z.B. mehrere aus einem Urlaub sind) in ein gpx-File exportieren. Dies hat den Vorteil, dass in einem Schwung das GEO- und Bilderdaten verknüpft werden können.

Schritt 2:
geosetter installieren und starten.

 

geosetter verknüpft GEO-Daten mit Bildern
geosetter verknüpft GEO-Daten mit Bildern

Über die Pfadangabe zu den zu gewünschten Fotos navigieren. Die Fotos werden in der Vorschau angezeigt.

Schritt 3:
Angabe der gpx-Daten und Synchronisierung der GEO- mit den EXIF-Daten starten, die Einstellungen erreicht man über das Icon im Menü oder über den Shortcut STRG+G.

geosetter Einstellungen für gpx und Zeitzone
geosetter Einstellungen für gpx und Zeitzone

Sinnvoll ist die Kamera-Einstellungen der Zeit an die lokale Zeitzone anzupassen. Dadurch wird sichergestellt, dass die Bilder mit der lokalen Zeit in den EXIF-Daten gespeichert werden. Wer viel unterwegs ist, sollte eventuell die Einstellungen für eine Zeitzone fixieren, um beim Mapping der Daten keine Trennung zwischen den Zeitzonen machen zu müssen.

Die GPS-Daten werden von den meisten Trackern für die Zeitzone UTC, wurden die Fotos in Deutschland zur Sommerzeit gemacht, muss in den Einstellungen Zeitzone UTC +02:00 gewählt werden, für z.B. Bangkok wäre dies z.B. UTC +07:00. Dadurch können die Fotos über den Zeitpunkt mit den GEO-Daten verknüpft werden. Über die Bildvorschau, kann geprüft werden, ob das Ergebnis plausibel ist.

Schritt 4:
Speichern der Fotos mit den zugewiesenen GEO-Daten. Das erfolgreiche Speichern kann in vielen üblichen Viewern nachvollzogen werden:

GEO-/GPS-Daten in exif-Infos
GEO-/GPS-Daten in exif-Infos